Bimodale Neurostimulation

Als exklusiver Partner der Firma Neuromed bieten wir das Gerät Lenire® begleitend zu unserer Tinnitus-Therapie an.

Bei dem System Lenire® verfolgt man einen neuen Ansatz bei der Tinnitusbehandlung. Es basiert auf dem Funktionsprinzip der bimodalen Neurostimulation und macht sich dabei die Fähigkeit der neuroplastischen Veränderung zu Nutze.

Unter bimodaler Neurostimulation versteht man die Kombination aus akustischer und sensorischer Stimulation. Die dadurch stimulierten Nerven wandeln die Töne und Energieimpulse in Signale um, die an das Gehirn weitergeleitet werden. Im Laufe der Zeit bewirken die einzigartigen Signalmuster, daß der empfundene Tinnitus verringert wird.

Man erreicht dadurch also eine neuroplastische Veränderung (Lernfähigkeit des Gehirns), die eine positive und nachhaltige Wirkung bei der Reduzierung des Tinnitus bewirkt. Unter Neuroplastizität versteht man die Fähigkeit des Gehirns, sich anzupassen, seine Verarbeitungsfähigkeiten zu optimieren und zu verbessern. Wie bsp. das Erlernen von Autofahren, daß anfänglich sehr komplex ist und viel Übung bedarf, aber nach einger Zeit ganz von alleine geschieht. Bremse lösen, Kupplung kommen lassen und Gas geben funktioniert wie von selbst, ohne das man über die einzelnen Schritte nachdenken müßte.

Das Gehirn kann aber auch eine maladaptive Neuroplastizität, also eine fehlerhafte Anpassung erfahren. Diese fehlerhafte Anpassung kann zu Neuropathologien (Entwicklung und Entstehung einer Krankheit) führen, wie z.B. illusorische Geräusche und Betrübnis bei Tinnituspatienten. Zu wenig Informationen für das Nervensystem spielen eine große Rolle bei maladaptiver Neuroplastizität.

Das bedeutet, daß die Fähigkeit der Neuroplastizität und das Bestehen einer Hörminderung (also das reduzierte Vorhandensein von Informationen für das Nervensystem) eine wichtige Rolle bei der Pathogenese (Entwicklung und Entstehung einer Krankheit) von Tinnitus spielen.

VEREINFACHT ZUSAMMENGEFASST: Unser Gehirn ist lernfähig, machmal leider auch in einer für uns negativen Form. Durch das Anbieten zweier unterschiedlicher Reize kann das Gehirn umprogrammiert werden, daß Symptom Tinnitus quasi neu bewertet werden, wodurch eine Linderung der Ohrgeräusche erzielt werden kann.

Ebenfalls findet das Gerät Lenire® auch Einsatz bei Bestehen einer Hyperakusis.

Die bisher klinisch belegten Studien weisen eine sehr hohe Wirksamkeit auf. Über 80% der Studienteilnehmer erfuhren eine Verbesserung Ihrer Tinnitussymptomatik. Das Lenire®-System ist für die Behandlung von Tinnitus unter Aufsicht durch qualifiziertes, medizinisches Fachpersonal zugelassen.

Wie schon bei unseren bisher durchgeführten Therapien, integrieren wir dieses System in unseren Therapieplan und prüfen, ob es für Sie geeignet ist. Dieser Therapieplan wird individuell für Sie zusammengestellt. Hierbei achten wir auf eine symptom- und ursachenbezogene Herangehensweise, so daß wir den maximal möglichen Erfolg mit Ihnen erzielen.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Tinnitus und Stress Therapie Team aus Bad Nauheim

 

Christian Bach und Jana Lehmann

Tinnitus Therapie Center


 

Der Tinnitus sollte schnellst möglich behandelt werden. Die zentrale und verkehrsgünstige Lage des Tinnitus Therapie Centers ermöglicht es unseren Patienten Ihre Termine innerhalb des Therapiezeitraums auch kurzfristig wahrzunehmen.

 

Als Ihr Spezialist für Tinnitus Behandlung und Stress Therapie in Bad Nauheim, bieten wir Betroffenen – aus der gesamten Wetterau und der angrenzenden Metropolregion Frankfurt / Rhein-Main, wie auch den Ballungsräumen und der Umgebung rund um Wiesbaden, Mainz, Darmstadt und Gießen – unsere hochspezialisierten Tinnitus Behandlungs- und Therapieverfahren in Ihrer Nähe an.

 

Tinnitus Patienten aus anderen Regionen in Deutschland bietet die Kurstadt Bad Nauheim zahlreiche Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten für einen entspannten Kurzaufenthalt. Zur Wahrnehmung Ihrer Vor-Ort-Termine empfehlen wir Ihnen gerne eine geeignete Unterkunft in unserer Nähe.